Abschlussfeier Sommer 2021

Unsere Schule > Abschlussfeier Sommer 2021

“Nicht woher der Wind weht,  sondern wie Du die Segel setzt, darauf kommt es an.” 295 Absolvent*innen haben die Segel richtig gesetzt, sagte der Schulleiter Peter J. Hoffmann in seiner Begrüßung zur Abschlussfeier. Ehrengäste waren Landrat Stefan Rössle und Frau Geitner von der Fa. Grenzebach, sowie MdL Eva Lettenbauer virtuell über Video aus dem Landtag. In der Aula konnten von 9.00 bis 10.00 Uhr nur “die Besten” (1,0 bis 1,5 und Berufsbeste) verabschiedet werden ( 49 Teilnehmer*innen). Alle weiteren Schüler*innen wurden im Klassenzimmer von den Klassenleitungen verabschiedet.

Unsere Besten nach der Verleihung der Zeugnisse, Buchpreise, Geldpreise, Urkunden und Pokale.
Preisverleihung-Staatspreisträger 1,0

Verabschiedet wurden im einzelnen folgende Schüler*innen aus der Vielfalt an Berufen:

Wirtschaft2Bankkaufleute
41Kaufleute für Büromanagement
9Fachlageristen
55Fachkräfte für Lagerlogistik
29Kaufleute im Groß- und Außenhandel
32Industriekaufleute
Metalltechnik4Fluggerätmechaniker Fertigungstechnik/Instandhaltung
5Leichtflugzeugbauer
8Industriemechaniker
2Anlagenmechaniker  – Sanitär, Heizung, Klima
3Maschinen- und Anlagenführer
2Fachkräfte Metalltechnik
Holztechnik20Schreiner
Gesundheit44Medizinische Fachangestellte
31Zahnmedizinische Fachangestellte
Gastronomie8Köche
295 Schüler*innen haben im Sommer 2021 den Abschluss der Berufsausbildung geschafft.

Hier sehen Sie die Vielfältigkeit und das breite Spektrum von Ausbildungsberufen, die an der Ludwig-Bölkow-Berufsschule unterrichtet werden.

Grenzebach-Technikpreis
Grenzebach-Technikpreis, mit Ausbildern
Abschlusssegen
Preisverleihung-Berufsbeste
Ehrenamtspreis Förderverein

Ende gut, alles gut: Ludwig-Bölkow-Schule entlässt 295 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen ins Berufsleben

Bildung. Trotz mittlerweile zwei Schuljahren im Schatten der Corona-Pandemie, die zum Teil erhebliche Auswirkungen auf das Unterrichtsgeschehen hatte, meistern viele Schülerinnen und Schüler ihre Abschlussprüfungen – zum Teil mit Bravour. 

Donauwörth. „Nicht woher der Wind weht, sondern wie Du die Segel setzt, darauf kommt es an. Sie haben die Segel richtig gesetzt und sogar in Zeiten von Corona glücklich navigiert“ – mit diesen Worten verabschiedete Schulleiter Peter Hoffmann zusammen mit der Lehrerschaft der Ludwig-Bölkow-Berufsschule sowie mit Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Kirche in der Aula der Ludwig-Bölkow-Schule, am Freitag, den 23.07.2021, insgesamt 295 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen. Wie schon im letzten Schuljahr war aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen leider keine Feierstunde mit allen Abschlussschülerinnen und Abschlussschülern möglich. Stattdessen wurde eine Ehrung der 46 Besten dieses Jahrgangs vorgenommen.

In seinen Grußworten beglückwünschte auch der Landrat, Herr Stefan Rößle, die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler zu ihren herausragenden Ergebnissen. Er zollte seinen Respekt, dass trotz der schwierigen Bedingungen in diesem Schuljahr so viele sehr gute Leistungen erzielt wurden. Frau Eva Lettenbauer, Landtagsabgeordnete der Grünen, wünschte den Absolventinnen und Absolventen in einer eingespielten Videobotschaft viel Freude an ihrem Beruf und viel Erfolg bei allen kommenden Aufgaben. Sie appellierte in ihrer Rede an die Anwesenden, einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten und erinnerte dabei an den Namensgeber der Schule, den „Visionär“ Ludwig Bölkow, der sich schon früh die Notwendigkeit nachhaltigen Lebensweise erkannte, um nachfolgenden Generationen eine vernünftige Zukunft ermöglichen zu können.

Ein weiterer Höhepunkt war die Rede der Schülersprecherin Stefanie Gerstberger, die einen eindrucksvollen Rückblick auf ein ganz besonderes Schuljahr im Lichte der disruptiven Veränderungen durch die Corona-Pandemie und die Prüfungszeit boten. Daran schloss sich die Verleihung der Grenzebach-Technikpreise an. Gleich drei Schüler aus der Klasse der Industriemechaniker erhielten diese Auszeichnung für hervorragende Leistungen im Abschlusszeugnis. Frau Verena Geitner von der Firma Grenzebach überreichte Urkunden und Geldpreise in Höhe von insgesamt 500 Euro an Lukas Koch (Auszubildender bei Fa. Südzucker AG, Rain), an Dominik Eckmeier (Auszubildender der Fa. Zasche Handling, Nördlingen) und an Jan-Frederick Kraus (Auszubildender bei Fa. Grenzebach, Bäumenheim). Alle drei Schüler nahmen ihre Preise mit sichtlicher Freude in Empfang. Auch der Abteilungsleiter StD Xaver Mayr und die drei Ausbilder waren stolz auf das „Technik-Trio“.

Nun folgte die Ehrung der besten Abschlussschüler durch den stellvertretenden Schulleiter Gerhard Kilian. Einige davon erreichten die Traumnote von 1,0. Sie sind meist Schulbeste und zugleich Staatspreisträger. Sie erhielten einen Geldpreis in Höhe von jeweils 75 Euro. Weiterhin wurden die Abschlussschüler mit dem besten Abschluss in ihrem Beruf geehrt und mit einem Buchpreis und einer Urkunde ausgezeichnet.

Die Abschlussschüler verteilen sich auf folgende Berufe: acht Köche, zwei Bankkaufleute, 41 Kaufleute für Büromanagement, 9 Fachlageristen, 55 Fachkräfte für Lagerlogistik, 29 Kaufleute im Groß- und Außenhandel, 32 Industriekaufleute, zwei Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik, vier Fluggerätmechaniker, fünf Leichtflugzeugbauer, acht Industriemechaniker, drei Maschinen- und Anlagenführer, 20 Schreiner, 44 Medizinische Fachangestellte und 31 Zahnmedizinische Fachangestellte.

Schulleiter Hoffmann zollte den Schülern Respekt und Hochachtung für Ihre Leistungen. „Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihre berufliche und private Zukunft auf unserem blauen Planeten.

Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Gottes Segen.“ Dekan Johannes Heidecker verabschiedete die Schülerinnen und Schüler mit persönlichen Segensworten.

weitere Bilder sind in der Schule einsehbar