BVJ/N (Neustart)

BVJ/N (Neustart)

Das BVJ – Neustart ist ein innovatives Beschulungskonzept für derzeit noch wenig motivierte SchülerInnen zum freiwilligen und zielführenden Schulbesuch.

Sie befinden sich in einer schlechten und schwierigen Ausgangsposition zwischen Schule und Arbeitsleben.

Die einjährige „Neustart-Klasse“ wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Ablauf:

Die SchülerInnen werden von Montag bis Freitag pädagogisch und verstärkt sozialpädagogisch (26 Wochenstd.) intensiv betreut.

Neben drei Berufsschultagen (18 Wochenstd. mit 8 Teilungsstd.) bringt sich an zwei Tagen der Bildungsträger mit 19 Stunden ( Praktikumsbetreuung und Vorbereitung auf die Berufsausbildung) zielführend ein.

Die Fahrtkosten werden erstattet.

Zielsetzung:

Die einjährige Neustart-Klasse richtet die Ausgestaltung des Unterrichts nach den Bedürfnissen und Voraussetzungen der aufgenommenen Jugendlichen.

Eine kleine Klasse ab 8 Schülern gewährt eine Stabilisierung der jungen Leute in vertraulicher Umgebung mit aufsuchender Sozialarbeit, ausreichend konfrontativer, wohlwollender Pädagogik und intensiven Bindungsprozessen als wichtige Kernelemente. Durch die Abklärung verschiedenster Probleme sollen die Schüler die Ausbildungsreife bzw. den Start in die Arbeitswelt erlangen.