Corona

Corona

Informationen und Hinweise zum Thema Unterricht zuhause/Betrieb und COVID-19/Corona

@Schüler*innen, Lernen zu Hause/Betrieb

Liebe Schülerinnen und Schüler, Sie stehen jetzt stark in der Eigenverantwortung für Ihren Lernerfolg. Bitte nutzen Sie das Angebot Ihrer Lehrkräfte, fragen Sie bei Ihren Lehrkräften per E-Mail nach, halten Sie Kontakt, lernen Sie/studieren Sie, nutzen Sie die Zeit. Informieren Sie immer Ihre Ausbilder*innen. Richten Sie sich einen guten Arbeitsplatz zum Lernen ein und arbeiten Sie die bisherige Schulzeit gut nach. Es ist gleichzeitig schon eine intensive Vorbereitung für die Abschlussprüfung. Die bereitgestellten Materialien sind verbindlich zu bearbeiten. In mebis werden weitere Materialien schrittweise freigeschaltet, wenn die ersten Aufgaben bearbeitet sind. Die Klassen, die Trello nutzen, bleiben per E-Mail mit ihren Lehrkräften in Kontakt und melden die Bearbeitung schriftlich zurück, bzw. senden die bearbeiteten Materialien zur Korrektur an die Lehrkräfte zurück.

Weitere Tipps und Anregungen finden Sie hier. Carpe diem. Nutze den Tag.

Fragen von Schüler*innen, Informationen

Bitte wenden Sie sich direkt an Ihre Klassenleitung . Nutzen Sie Ihre Klassensprecher*innen für die Organisation des Austausches in der Klasse. Es stehen Ihnen auch unsere Verbindungslehrer, unsere Beratungslehrerin und der „Raum zum Reden“ zur Verfügung. Nutzen Sie das Potential. Sie sind gefordert.

Antworten des Kultusministeriums, FAQ Liste

Unser Hygieneplan – Hygienisches Verhalten

Rahmenhygieneplan des Ministeriums (Stand 02.09.2020)

Unser hausinterner Hygieneplan ist eine verkürzte Version für unsere Schüler*innen. Download Downloads: 423

Verhaltensregeln für den Alltag und Miteinander in Familie, Schule, Firma

FAQ, des LGL, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Infektionsschutz in anderen Sprachen

„Insbesondere die SuS mit eingeschränkten Deutschkenntnissen sind vorab über die Verhaltensregeln auf dem Schulweg und vor Unterrichtsbeginn in geeigneter Form zu belehren.“ Hierfür bietet die Seite der BZgA Material (Film, Infografiken etc. in versch. Sprachen). Da die Maskenpflicht im ÖPNV in den Ausführungen der BZgA nicht aufgeführt ist, wird dies noch anderweitig von den Lehrkräften ergänzt.

Informationen für Ausbilder*innen/Betriebe

Erster Ansprechpartner ist die Klassenleitung und die Fachbetreuung/Abteilungsleitung.

Lernen zuhause“ (und im Betrieb)

Vorgabe des Staatsministeriums (KMS vom 21.04. und 06.05.2020)

Seit dem 20.04.2020 findet der Unterricht in Form von „Lernen zuhause“ für alle Berufsschülerinnen und -schüler statt, die nicht in Präsenzform an den Schulen unterrichtet werden. Die SuS sind grundsätzlich von den Ausbildungsbetrieben in dem Rahmen freizustellen, in dem auch der reguläre Präsenzunterricht stattfinden würde. Der konkrete Umfang der Freistellung für das „Lernen zuhause“ kann bei Bedarf zwischen den dualen Partnern in vertrauensvoller Abstimmung festgelegt werden. Der Begriff „Lernen zuhause“ ist in diesem Zusammenhang nicht nur auf das häusliche Umfeld beschränkt und kann daher auch ziel- und handlungsorientiert im Betrieb erfolgen. Wo sich der Lernort für den Onlineunterricht befindet, legen Ausbildungsbetriebe und Auszubildende fest.

Ausgangspunkt des Besuchs der Berufsschule ist ein Ausbildungsvertrag zwischen Auszubildenden und Betrieb. Die Einhaltung dieses Vertrages obliegt der zuständigen Stelle (z. B. Kammern). Wenn Betriebe vertragswidrig die SuS am Schulbesuch oder der Teilnahme an schulischen Angeboten im Rahmen von „Lernen zuhause“ hindern, wird dies den zuständigen Stellen mitgeteilt und dann gemeinsam auf Abhilfe gedrängt.

Wichtig ist uns als Schule die regelmäßige Kommunikation (u.a. Klassenleitung, Ausbildersprechtag, E-Mail, … ) und die verbindliche Abstimmung zwischen allen Beteiligten. Das ist für uns eine wesentliche Voraussetzung für ein konstruktives Miteinander.

Das gemeinsame Ziel der dualen Partner, Betriebe und Schulen, ist die erfolgreiche berufliche Qualifizierung der Auszubildenden. Dies kann unter den aktuellen Umständen nur in gemeinsamer Anstrengung erfolgen.

Bisher:

Abschlussprüfungen,  Informationen der zuständigen Kammern

Informationen der Handwerkskammer Schwaben

Informationen der bayerischen Landesärztekammer (MFA)

Gesundheit

Informationen von verschiedenen Instituten und den Ministerien zum Thema Gesundheit.

Lernen zuhause

Das Portal „Lernen zuhause“ will den Schulen und Lehrkräften Anregungen und Unterstützungen bei der Etablierung von Methoden des Arbeitens und Unterrichtens beim Wechsel zwischen dem Präsenzunterricht und dem „Lernen zuhause“ geben. Es gilt jetzt, dies auch als Chance zu begreifen und mutig neue Wege zu gehen.

Die Inhalte dieses Portals wurden in enger Zusammenarbeit mit mebis – Landesmedienzentrum Bayern erstellt. Ausführliche Informationen zu unterstützenden Online-Angeboten sowie zum methodisch-didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien bietet der Schwerpunkt im mebis Infoportal.

Weitere Anregungen und anregendes Material und Tipps finden Lehrkräfte unter „digitale Schule 2020„. Hintergrundinformation finden sie hier (Perspektive Wandel – Zwischenbericht „Digitale Schule 2020“, Abschlussbericht folgt)